Bau- und Konstruktionsraum

Die Kinder können in unserem Bau- und Konstruktionsraum beim Bauen mit verschiedenen Materialien ihrer Kreativität freien Lauf lassen, jedoch wird hier nicht nur die Kreativität des einzelnen Kindes gefördert, sondern auch soziale Komponenten, da die Kinder sich aussuchen können, ob Sie mit anderen Kindern zusammen ihrer Phantasie freien lauf lassen wollen.


Was genau fördert der Bau und Konstruktionsraum?


Kognitive Förderung:

  • Unterschiedliches Material erleben und begreifen
  • Formen und Farben erfahren
  • Fantasie entfalten beim Bauen und Konstruieren
  • Entscheidungen treffen und auch Absprachen treffen
  • Logisches Denken fördern
    (einen Plan davon machen, wie man vorgeht/vorausschauend Planen)
  • Sinneswahrnehmungen fördern: taktil, visuell, auditiv, vestibulär
  • Forschendes Lernen (wie hoch kann ich den Turm bauen, bis er fällt?)
  • Sprachförderung
  • Grundkenntnisse der Statik kennen lernen
  • Formlehre
  • Erfahrungen mit dem Gewicht machen (aufgrund versch. Materialien)
  • Förderung der Konzentrationsfähigkeit
  • Feinmotorik: fördern des Umgangs mit kleinen und kleinsten Teilen
  • Grobmotorik: fördern des Umgangs mit großen und schweren Materialien
  • Raumerfahrungen machen

 

Pragmatisches Lernen:

  • Experimentieren / Ausprobieren und Wiederholen
  • Zuordnen
  • Schaffen
  • Auftürmen, Stapeln, Zusammenstecken
  • Begreifen durch eigenes Tun und Sicherheit im eigenen Tun erlangen
  • Handlungskompetenz

 

Emotionale-/Soziale Ausprägung:

  • In Gemeinschaft etwas Schaffen / Sich aufeinander einlassen
  • Alleine ausprobieren und nach eigenem Ermessen handeln
  • Erfolgserlebnisse erleben, teilen und auch Niederlagen erfahren
  • Persönlichkeitskompetenz: Wertschätzung der eigenen Arbeit)
  • Abgucken und von anderen Lernen: parthnerschaftliches Miteinander
  • Gegenseitige Rücksichtnahme: aufpassen auf Konstruiertes
  • Sich gegenseitig helfen / Tipps geben / Ideen austauschen
  • Kompromisse eingehen
  • Spielfreude und Neugier fördern